Network Marketing

KORNELIA KIRHNER

Erfolg-Im-Job.com

Was ist Network Marketing?


Network Marketing ist eine Form des Direktvertriebs. Anders als bei anderen Vertriebsformen, wird das Produkt ohne Umwege (Handelsketten) an den Endkunden verkauft.

Direktvertrieb = Hersteller / Produkt -> Vertriebspartner -> Endkunde

Der Direktvertrieb ist die Champions League unter den Vertriebsformen!
Das Produkt wird über einen Vertriebspartner, Handelsvertreter, Repräsentant oder auch Distributer genannt an den Endkunden verkauft. Dieser (ich nenne es mal) Vermittler übernimmt die Beratung und den Informationsaustausch, welcher ausdrücklich vom Endkunden gewünscht wird und erhält dafür eine Vergütung, welche auch Provision oder Bonus genannt wird.


Network Marketing:


Das Network Marketing ist eine Weiterentwicklung des MLM (Multi Level Marketing).

Bei dieser Form von Vertrieb, hat der Vermittler / Vertreter einige Vorzüge. Er muss zum Beispiel keine Warenbestände in großen Mengen zuhause lagern, sondern arbeitet (wie es bei mir der Fall ist) mit Kommissionsware, welche er vom Hersteller zur Verfügung gestellt bekommt. Ein weiteres Plus in meinem Unternehmen ist, dass ich mich nicht mir dem Back Office (Rechnungsstellung/Lieferscheine) etc. rumplagen muss. Dies wird vom Hersteller/Unternehmen übernommen.


Der Vertriebspartner (in dem Fall ich) darf sich also lediglich an der Aufgabe, die Produkte zu präsentieren, zu verkaufen oder einfache Empfehlungen auszusprechen, erfreuen.

Durch seine Empfehlungen wirbt er automatisch neue Kunden und Vertriebspartner, welche sein Netzwerk vergrößern und für weiteren Umsatz sorgen,


Man könnte zum Network Marketing auch "Mundpropaganda oder Empfehlungsgeschäft" sagen,
 
Bei dieser Form des Vertriebs, fallen keine Kosten für teure Werbekampagnen an. Das Produkt, welches verkauft wird, lebt von der positiven Meinung seiner Konsumenten. Es wird also praktisch von einem zufriedenen Kunden an einen potenziellen Neukunden weiterempfohlen. 



Wie funktioniert Network marketing?


Der Interessent wird durch eine Investition sogenannter Vertriebspartner eines 

Unternehmens. Die Höhe der Investition richtet sich je nach Unternehmen.

Auch hier gibt es allerdings Unterschiede.

Zum einen besteht die Möglichkeit, eine Investition zu tätigen und dadurch eine

Lizenz zu erwerben, welche dich als Vertriebspartner dazu bevollmächtigt, ein 

Produkt dieses Unternehmens an den Endkunden zu verkaufen.


Zum anderen gibt es die Möglichkeit, sich als Vertriebspartner einzuschreiben und eine Investition in die Produkte des Unternehmens zu tätigen, welche zum Einkaufspreis beim Hersteller erworben und im Anschluss mit Aufpreis (Einzelhandelsgewinnspanne) an den Endkunden weiterverkauft werden.


Eine weitere, wichtige Aufgabe eines Vertriebspartners liegt darin, neue Vertriebspartner zu gewinnen und sein Netzwerk dadurch zu erweitern. Durch diese tolle Möglichkeit, generiert der Vertriebspartner auch passives Einkommen, indem er an den Verkäufen seines Teams vom Unternehmen beteiligt wird.


Das bedeutet also, dass Du keinesfalls der Top Verkäufer (m/w/d) sein musst um im Network Marketing erfolgreich zu sein. Du kannst auch gutes Geld verdienen

indem Du dir eine Struktur aufbaust und andere Menschen findest, die ebenfalls

auf die gleiche Art Geld verdienen möchten.




Für wen ist Network Marketing geeignet?


Das tolle am Network Marketing ist, dass es absolut jeder machen kann.

Egal ob Du es neben- oder hauptberuflich machen möchtest und egal aus 

welcher Branche Du kommst - JEDER kann es machen!

Von der alleinerziehenden Mutter, über den Top Verdiener bis hin zum Rentner - 

Es ist für jeden möglich, der sich dafür interessiert! Ganz egal, in welcher Lebenssituation Du dich gerade befindest und welchen Schulabschluss Du erreicht hast.




Wie finde ich eine passende und seriöse Partnerfirma?


Diese Frage habe ich mir sehr lange gestellt. Ich habe unzählige Stunden damit verbracht, den Markt zu durchforsten und das für mich passende Produkt / Unternehmen zu finden. Ich habe viel Wert darauf gelegt, dass mein zukünftiges 

Unternehmen vom BDD (Bundesverband für Direktvertrieb) geprüft und ausgezeichnet wurde.

Was mir bei der Entscheidung wichtig war ist, dass ich keinerlei Verpflichtungen eingehe und eine gewisse Anzahl an Produkten (monatlich/jährlich) verkaufen MUSS. Ich bin der Meinung, dass jeder selbst entscheiden sollte, wie viel Zeit er aufbringen kann und will und wie viel er verkaufen bzw. dazuverdienen möchte.


Ein weiterer Punkt ist folgender: Ich habe nur Unternehmen in Betracht gezogen,

bei den ich ausschließlich mit Kommissionsware arbeite. Ein Lager voller Ware zuhause zu horten kam für mich nicht in Frage.


Das ich zu Beginn auch etwas investieren muss, war mir klar.
Im Leben gibt es nunmal nichts geschenkt und der Bäcker geht ja auch in

Vorkasse um Mehl, Eier etc. einzukaufen bevor er die fertigen Brötchen an den Kunden verkaufen kann.


Mir war es allerdings trotzdem wichtig, dass der Einstieg überschaubar bleibt und

ich die Kosten auch in kleinen, monatlichen Summen bezahlen kann. Wie schon

erwähnt, bin ich alleinerziehende Mama und konnte bzw. wollte keine größere

Summe auf einmal aufbringen um mit dem Geld verdienen starten zu können.



Nun kommen wir zu dem letzten aber sehr wichtigen Punkt - Die Provision!

Auch hier habe ich viel verglichen und mich letztendlich für einen Job entschieden, bei dem die Provisionsrichtlinien transparent, fair und für jeden nachvollziehbar dargestellt wurden.
Wer will schon die Katze im Sack kaufen?!

Der Markt bietet auch in dieser Hinsicht verschiedene Möglichkeiten an.
Zum Beispiel kann man sich für ein Unternehmen entscheiden, welches Gesundheitsprodukte oder Kosmetik verkauft, die vom Endkunden nachgekauft werden sobald diese aufgebraucht sind. Dies generiert natürlich auch einen Folgeumsatz, was doch toll ist. Wie sieht es allerdings aus, wenn der Kunde für sich entscheidet, dass er nun doch das Produkt XY von einer anderen Firma testen möchte oder schlimmstenfalls nicht zufrieden war? Dann bleibt das Folgegeschäft natürlich aus.


Mir war es also wichtig, ein passendes Produkt zu finden, welches auf einen Schlag mehr Geld bringt. Sprich: Ich investiere eine geringe Zeit für die Beratung und verdiene eine überdurchschnittlich hohe Summe auf einmal. 
Dies ist natürlich nur bei hochpreisigen Produkten möglich, welche der Kunde über längere Zeit nutzten wird.


Viele werden nun sagen, dass das Folgegeschäft jetzt natürlich ausbleibt doch dies stimmt nicht ganz. Wir arbeiten wie oben beschrieben im Empfehlungsgeschäft - D.h. dass mich mein zufriedener Kunde weiterempfiehlt und ich dadurch viele

Folgegeschäfte habe. Nur eben mit höherem Verdienst :-)


MEIN TEAM FREUT SICH AUF NEUE KOLLEGEN!

STARTE JETZT IN NUR 4 SCHRITTEN DURCH!

1. Videoserie anfordern - Klicke auf den Link und sende mir die 3 magischen Worte "JA ICH WILL"
2. Videoserie anschauen - Du wirst begeistert sein!

3. Grünes Licht geben - Bewirb dich schnell & einfach per E-Mail oder Telefon

4. Starte gemeinsam mit meinem Team und mir durch

Copyright Kornelia Kirhner